über mich

Mit wem habt ihr es hier eigentlich zu tun?

Meine Eltern gaben mir am 07.Oktober 1980 den Namen Nadine (der eigentlich Nicole sein sollte - zum Glück war der damals schwer in Mode und sie haben sich spontan umentschieden. Nichts gegen "Nicole", aber Nadine passt einfach besser zu mir. ^^).

Ich bin ländlich aufgewachsen..
Unser Dorf hat derzeit (fast) 2500 Einwohner - wobei das in den letzten Jahren explosionsartig gestiegen ist. Ich bin mit wesentlich weniger Einwohnern aufgewachsen.
Was ich immer sehr faszinierend finde, sind Menschen, die genau wissen, über wen man redet, wenn es um jemandem aus dem Dorf geht.
Vor einigen Jahren habe ich dort im Kiga eine "Springerstelle" angenommen. Was die Mütter über andere Dorfbewohner hergezogen haben, war nicht mehr feierlich. Aber viel schlimmer fand ich, dass einige unserer Erzieherinnen - teilweise sehr jung aber auch in dem Dorf aufgewachsen - genau wussten, worum es geht.. und mitreden konnten.. faszinierend *Augenbraue hochzieh* ... ich gehöre eher zu der Sorte Mensch, die sich nichts merkt, was für mich keine Bedeutung hat und für die Namen nur Schall und Rauch sind.... außer die Personen sind wichtig für mich. Dann merke ich mir Namen natürlich..;)

Aye...jetzt bin ich ganz vom Thema abgekommen.
Ich liebe Punkte. ^^ Ja wirklich.. weiß gar nicht ob das bei meinen Beiträgen schon mal jemandem aufgefallen ist. :D Punkte sind eine tolle Erfindung.. man kann sie so vielschichtig nutzen....
Am Ende eines Satzes, wenn einem optisch noch was fehlt... als Gedankenfortsetzung, wenn man Dinge lieber nicht weiter ausformuliert.. oder einfach als Lückenfüller.. ^^ Die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Was noch..
Ich liebe die Gilmore Girls und Bridget Jones.
Schokolade, die Farbe Lila (sowohl als Farbe, als auch den Film), Rosa, Schwarz, Rot... Silber..
Käse, Tomaten, Kuchen, den Geruch von frischbezogener Bettwäsche, bügeln, Vogelhäuser, den Herbst, Kerzen und noch ein paar Dinge.

Äpfel mag ich nur gekocht oder gebacken. Neuerdings zwinge ich mich aber dazu, einen am Tag zu essen, das soll gesund sein.
Ich mag auch keinen grünen Tee, aber auch den würge ich zweimal am Tag herunter, weil es gesund sein soll.
Meine Theorie darüber, dass der Körper selbst entscheidet, was gut ist und was nicht, habe ich verworfen. Das ist schade.. denn sonst könnte ich mich von kalter Pizza, Schokolade und Vanilleeis mit Smarties ernähren. hm.. schade!

Früher habe ich gerne gelesen - heute schaue ich lieber Filme.
Allerdings bin ich da ziemlich wählerisch.. außer es hat mit Disneyfiguren und/oder glücklichen, liebenden Menschen zu tun. ^^
Wenn ich ein süßes Tier sehe, quietsche ich... und wenn mir jemand etwas schenkt, was ich schon immer haben wollte, quietsche ich auch. Zuletzt, als mir ein ganz toller Mensch ein rosanes und danach ein lilanes Coke-Glas von McD geschenkt hat *-* einfach so.. Das war großartig.

Ich liebe Überraschungen (wenn sie toll sind, ansonsten hasse ich sie -.-* ) und Geschenke. Nein wirklich.. nicht einfach nur mögen - ich LIEBE Geschenke.. und selbst, wenn es ein (o.g.) Glas oder ein tolles Geschirrhandtuch oder eine hübsche Kerze ist. Ich liiiiebe es einfach.

Ansonsten versuche ich krampfhaft, die schlimmen Dinge im Leben zu vermeiden.
Ich schaue keine Nachrichten, hasse Dokumentationen über den Weltuntergang und verabscheue Menschen mit (ausschließlich) negativen Gedanken! SO!

Ich bin aufbrausend, fröhlich, theatralisch, ... ach was solls - ich ende mit den Worten von Lorelei Gilmore:
"Ich bin eine Frau, die 500 Gefühle am Tag durchlebt!"




Kommentare:

  1. Das ist eine der charmantesten Selbstbeschreibungen, die ich je gelesen habe. Alleine dafür "Applaus"... ich geh jetzt mal ein bisschen stöbern. :)
    Lieben Gruß, Ria von http://fraustillerbackt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über ein Jahr später sehe ich diesen Kommentar. Ich sollte wirklich schleunigst die Benachrichtigungen anschalten. Puderzucker auf mein Haupt.
      Vielen Dank für deine tollen Worte!!
      Liebe Grüße, Nadine

      Löschen